Leichtathletikgemeinschaft Bamberg - Freude an Bewegung!

Bei Bayerischer Crossmeisterschaft ganz vorne

Foto: Claus Habermann

In Zenting wurden die diesjährigen Bayerischen Crosslaufmeisterschaften durchgeführt. Auf
einem 1100 Meter langen, abwechslungsreichen und anstrengenden Rundkurs ging es um Siege in den verschiedenen Einzelwertungen, als auch in der Summe für die Teamwertung.
Einen ganz besonderen Eindruck hinterließen erneut die Bamberger Läuferinnen der Altersklasse U18. Dass die Mädchen der LG Bamberg sowohl den Einzel- als auch den Mannschaftstitel keinem anderen Verein überlassen wollten, wurde ab den ersten Metern sofort deutlich. Als roter Expresszug führten die Bundeskaderathletinnen Emma Lindner, Jule Lindner und Theresa Andersch das Feld an. Emma leistete die ersten zwei Runden die Führungsarbeit.  Erst in der letzten Runde übernahm Jule die Spitze des Feldes und ließ sich den Sieg auch im Schlussspurt nicht mehr von ihrer Zwillingsschwester nehmen. Jule Lindner gewann das Rennen in 13:33 Minuten vor Emma Lindner, die mit 13:35 Minuten auf Platz 2 einlief. Theresa Andersch musste auf den letzten 500 Metern etwas abreißen lassen und kam mit 13:49 Minuten auf Rang 5 ins Ziel. Mit dieser fabelhaften Teamleistung gewannen die Bambergerinnen die Mannschaftswertung mit 31 Punkten Vorsprung deutlich vor den Zweitplatzierten Läuferinnen aus Ismaning. Helena Weiß

Drei Asse der LG Bamberg bei Bayern Star geehrt

Foto: Lindner

Zur diesjährigen Verleihung des Bayern Stars in Nürnberg wurden auch drei Bamberger Läuferinnen eingeladen. Die Zwillinge Jule und Emma Lindner sowie Theresa Andersch erhielten die Auszeichnung für ihre hervorragenden Leistungen aus der laufenden Saison. In einem festlichen Rahmen im historischen Rathaussaal des Rathauses Wolffscher Bau  wurden zur Verleihung einzelne Bild- und Videosequenzen der Athletinnen eingeblendet. Bei den Zwillingen stand hierbei ihr erster internationaler Einsatz beim European Youth Olympics Festival im Vordergrund. Theresa Andersch wurde unter anderem bei ihrem Triumpf bei der süddeutschen Meisterschaft gezeigt. Dass die drei Bambergerinnen bereits im Fokus der deutschen Nationaltrainer stehen, zeigt deren Nominierung für den Nationalkader 2. Aktuell  nehmen sie hierfür an einem Talent-Camp in Kienbaum teil. Veranstaltungen wie der Bayern Star, ihre Nominierung zum NK2 sowie die Würdigung seitens ihres Heimatvereins motivieren die Mädchen, immer weiter neue Bestleistungen anzustreben.  Helena Weiß

Saisonabschluss für die Kinderleichtathletik in Altenkunstadt

Foto: G. Leibbrand

Am Samstagvormittag reisten 13 Kinder der Trainingsgruppe von Gaby und Leo (Ben, Elian, Emma, Hannah, Julia, Leonard E., Marlene, Mathilda, Mathilde, Sophie, Stella, Uljana und Vitus) nach Altenkunstadt zum KiLA-Teamwettkampf.
Die Halle war gut gefüllt mit Teilnehmern und Begleitpersonen.  Es starteten 14 Mannschaften in den Altersklassen U8 bis U12.
Nach gemeinsamem Einlaufen und Gymnastik wurden die Kinder dem Alter entsprechend in Teams eingeteilt. Und so konnte jeder in vier Disziplinen Punkte für sein Team sammeln. Während die einen an der Kastentreppe mit weiten Sprüngen punkteten, sprinteten andere drei Minuten lang in Staffelform um möglichst viele Hindernisse zu überlaufen. An der dritten Station wurde ein Medizinball mit beiden Armen gestoßen. Auch hier wurden Punkte für die Mannschaft gesammelt. Zum Abschluss gab es dann die Ausdauerdisziplin, einen Biathlonwettbewerb. Jedes Mannschaftsmitglied absolvierte eine Laufstreck und durfte an der Wurfstation mit 3 Bällen auf 3 Hütchen zielen. Je nach Trefferquote gab es dann einen kleinen bzw. etwas größeren Umweg beim Weiterlaufen.
Der Wettkampf wurde von unseren Teams mit vollem Einsatz hervorragend bewältigt, die Eltern und Trainer sind sehr stolz!
Danach wurde es nochmal spannend - die Siegerehrung! -  Da fast alle unsere Kinder in verschiedenen Mannschaften waren, gab es auch viele verschiedene Platzierungen!
Aber alle haben eine schöne Medaille und eine Urkunde gewonnen!
Am frühen Nachmittag, etwas später als ursprünglich geplant, machten sich dann alle wieder auf den Heimweg, glückliche Kinder, zufriedene Trainer und stolze Eltern!
Danke an den TV 1928 Stössendorf, wir hatten einen sehr schönen Kinderleichtathletik Wettkampf!

Gaby Leibbrand

Wir haben uns engagiert: Die Trainer/innen von 1972 bis 2022

Fast 40 Personen haben sich in den letzten 50 Jahren in der Vorstandschaft der LG Bamberg eingebracht. Ein herzlicher Dank an alle.

Die Liste kann hier eingesehen werden.

CS

Wir haben uns engagiert: Die Vorstandschaft von 1972 bis 2022

Fast 40 Personen haben sich in den letzten 50 Jahren in der Vorstandschaft der LG Bamberg eingebracht. Ein herzlicher Dank an alle.

Die Liste kann hier eingesehen werden.

CS

LG Bamberg feiert 50jähriges Bestehen auf der Altenburg

Foto: Sina Schraudner

FESTAKT: Vor 50 Jahren vereinigten sich der 1. FC und der Post-SV zur Leichtathletikgemeinschaft Bamberg und machten die Individualisten-Sportart zu einer Erfolgsgeschichte.

Bamberg — 1972 war eine Zeit des Aufbruchs. In Bonn regierte Kanzler Willy Brandt, Bata Illic sang mit „Michaela“ einen Nummer-Eins-Hit, München fieberte den Olympischen Sommerspielen entgegen und das Fernsehen übertrug sie erstmals in Farbe. Leichtathletik erfuhr damals einen Boom. Die Erfolge von Heide Rosendahl und Ulrike Meyfarth lösten ein Run auf die Sportart aus. „Überall schossen die Leichtathletikclubs aus dem Boden“, erinnert sich Reinhard Köchl vom Bayerischen Leichtathletikverband in seiner Rede zum 50. Jubiläum der Leichtathletikgemeinschaft (LG) Bamberg auf der Altenburg. Weiter ...

Gold und Silber für Birgit Löffler-Röder bei DM Senioren in Erding

Foto: B. Löffler-Röder

Die Deutschen Senioren-Meisterschaften in der Leichtathletik waren ins oberbayerische Erding vergeben. „Eine runde Sache“, freute sich Dr. Birgit Löffler-Röder (W55), die Grande Dame der Bamberger Leichtathletik als mehrfache Deutsche Meisterin. In ihren Lieblings-Disziplinen Dreisprung und Hürdensprint brachte sie wiederum Gold- und Silbermedaille (9,20 m und 14,70 Sekunden) nach Hause. Durfte man die Regenschauer nach der Sommerhitze noch durchaus zum Wellness-Paket des Wettkampfs zählen, so dämpften 10 Grad Außentemperatur und Gegenwind die Leistung deutlich. Claudia Schramm, ebenfalls der Klasse W55 zugehörig erreichte im Speerwurf als Achte (21,97 m) das Finale. SCM

EYOF – erster internationale Wettkampf für Emma und Jule Lindner  

Foto: Lindner

In der letzten Juliwoche fand in Banska Bystrika, (Slowakei) das European Youth Olympic Festival (EYOF) statt. Das EYOF ist ein Wettbewerb, bei den Jugendliche aus ganz Europa in 10 verschiedenen Sportarten zusammenkommen, um ihre Leistungen zeigen zu können. Vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) wurden insgesamt 15 Athleten im Bereich Leichtathletik nominiert, darunter die zwei Sportlerinnen Jule und Emma Lindner von der LG Bamberg. Voraussetzung für diese Nominierung war zum einen die Erfüllung der Qualifikationszeit gemäß Nominierungsrichtlinie des DLV, sowie die Teilnahme an der internationalen U-18 Gala in Walldorf am 18 Juni, bei der dann nur der beste Athlet des Jahrgangs 2006 aus ganz Deutschland in der jeweiligen Disziplin zur Nominierung vorgeschlagen wurde. Weiter ...

 

LG-Kurier 2021

Foto: C. Schramm

Der gedruckte LG-Kurier 2021 ist erschienen.

Die neue Ausgabe gibts bei euren Trainern/innen.

Wie immer steht auch wieder eine Onlineversion zur Verfügung.

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Mitarbeiter/innen die zum Gelingen der 84 Seiten starken Ausgabe beigetragen haben.

Ein Dank auch an die vielen Inserenten, die die Erscheinung dieses Jahr ermöglicht haben!

CS

LG-Kurier 2021
LG Kurier 2021.pdf
PDF-Dokument [11.1 MB]

Besucher seit 19. Juni 2010