Leichtathletikgemeinschaft Bamberg - Freude an Bewegung!

Interessanter Artikel von Philipp Körner in der „leichtathletik training“

Erneut konnte unser LG-Mitglied Philipp Körner einen Artikel in der „leichtathletik training“ platzieren. Den Schwerpunkt dieser Ausgabe (9+10 2017) bilden Artikel zum Thema Krafttraining. In seinem kurzweiligen Beitrag stellt er unter dem Titel „Ein riesiger HIT? Teil 1“ die neuesten Erkenntnisse zu Thema „High Intensity Training (HIT) vor. Die in den letzten Jahren populär gewordene Trainingsmethode stellt dabei eine etwas andere Möglichkeit dar, um Inhalte des Krafttrainings umzusetzen. In seinem achtseitigen Artikel, der durch eine Vielzahl von Übungsvorschlägen aufgelockert ist, stand LG Mitglied Leo Schramm als Proband in unseren Räumen zur Verfügung. Der zweite Teil des Artikels ist in einer der nächsten Ausgaben geplant und widmet sich dann dem Thema HIT im Ausdauertraining. CS

Bayern verteidigt mit Simone Schramm Arge Alp Cup in Rovereto

Im September tragen traditionell die bayerischen Leichtathleten, nach erfolgreicher Saison, ihre Vergleichswettkämpfe aus. In unterschiedlichen Altersklassen und Orten wurden die Veranstaltungen ausgetragen, für die auch Athleten aus dem Raum Bamberg nominiert wurden.

Die längste Anreise hatte das Männer- und Frauenteam des bayerischen Leichtathletik-Verbandes. In Rovereto/Trentin fand der Vergleichswettkampf der Arbeitsgemeinschaft Arge Alp mit neun Regionalmannschaften statt. Zum Sieg der bayerischen Mannschaft hat auch Simone Schramm (LG Bamberg) wichtige Punkte beigetragen. Die bayerische Juniorinnenmeisterin im Speerwurf schleuderte bei windigem Wetter das 600 Gramm schwere Gerät auf 40,91 Meter und wurde damit Vierte. Am Tag zuvor landete ihre 4 kg Kugel bei 12,44 Meter. Hinter der siegreichen bayerischen Mannschaft erreichten die Vertreter aus dem Trentin Platz zwei vor Südtirol, dem Tessin, St.Gallen, Vorarlberg, Tirol, Graubünden und Salzburg. CS

Anna Güthlein und Eva Dorsch starten für Bayern in Vöhringen

In Vöhringen fand der Ländervergleich Bayern-Hessen-Württemberg der Altersklasse U16 statt, bei dem jeweils zwei Athleten/innen pro Disziplin starteten. Aus Bamberg wurde Anna Güthlein für das Speerwerfen berufen. Die bayerische Schülermeisterin warf ihr 500 Gramm schweres Fluggerät auf 39,50 Metern was Platz zwei bedeutete. Aus Kemmern startete Eva Dorsch, die bayerische Vizemeisterin über 800 Meter, für das bayerische Team. In einem abwechslungsreichen Rennen lief sie bei herbstlichem Wetter 2:28,97 Min. und kam auf Platz vier. Sieger dieses Vergleichswettkampfs wurde Hessen vor Württemberg und Bayern.

Bezirkevergleich in Hösbach

Der leichtathletische Nachwuchs aus Bayern der Altersklasse M/W 14 hatte sich in Hösbach getroffen. Hierbei traten die sieben bayerischen Bezirke gegeneinander an. Auch hier starteten jeweils zwei Athleten/innen pro Disziplin. Doppelsiegerin mit voller Punktzahl wurde die erst 13jährige Julia Weber. Die bayerische Diskusmeisterin der W14 warf ihren 1k schweren Diskus bei ihrem einzig gültigen Wurf auf 28,24 Meter. Den 500 Gramm Speer schleuderte sie auf die Siegesweite von 35,10 Meter. Naomi Krebs, die bayerische 100 Meter Schülermeisterin der W14, siegte deutlich auf ihrer Paradedisziplin in 12,78 Sekunden, musste sich jedoch im 80 Meter Hürdenlauf mit Platz zwei und 12,07 Sekunden zufrieden geben. Weitere Athleten aus Bamberg waren Lars Raffel im Kugelstoß mit 10,50 Metern (Platz 6) und im Diskuswurf mit 25,94 Metern (Platz 12) sowie Elke Noell im Weitsprung (4,03 Meter) und über 800 Meter (2:58,97 Minuten). Unter dem Strich bedeutete dies für das Team aus Oberfranken Platz sechs in der Gesamtwertung sowie Platz fünf bei den Mädchen und Platz sieben bei den Jungen. CS

Fünfmal Gold für LG-Senioren

Wie schon letztes Jahr fanden die nordbayerischen Seniorenmeisterschaften wieder in Wiesau statt. Florian Hoffmann konnte dabei in der M40 in einem übersichtlichen Teilnehmerfeld drei Titel holen. Bei herbstlichen Temperaturen siegte er über 100 Meter in 12,95 Sekunden, im Weitsprung mit 5,24 Meter sowie im Diskuswurf (25,82 Meter). In der M30 wurde Franz Kupfer Doppelmeister. 12,50 Sekunden über 100 Meter und 21,42 Meter im Diskuswurf reichten für Platz eins in Nordbayern. CS

Heinrich Porsch bayerischer Vizemeister

Bei den bayerischen Seniorenmeisterschaften der Werfer in Röthenbach a.d.Pegnitz trat  Altmeister Heinrich Porsch als einziger Teilnehmer der LG Bamberg an. Mit 11,29 Meter im Kugelstoßwettbewerb der M70 errang er in einem spannenden Wettbewerb mit seinem letzten Versuch die Silbermedaille. Den 1kg schweren Diskus warf er auf 27,42 Meter (Platz vier). CS

Männermarathonmannschaft holt bayerisches Silber

Auf unsere Laufsenioren ist Verlass!

Erfolgreich absolvierten sie  bei  spätsommerlichem Wetter den Fränkische Schweiz-Marathon:

Gleichzeitig wurden hier auch die bayerischen Marathonmeisterschaften ausgerichet.

Roland Wild (2:51 Std.), Christian Bareiß (2:57 Std.) und Alexander Kurz (3:03 Std.) konnten in der Mannschaftswertung die Silbermedaille bei den Männern! in Bayern gewinnen.

Den Seniorentitel/Einzel, holte sich Christian in der M40. Für Roland reichte es zur Bronzemedaille (M45). Mit der Mannschaft, M35-M45 holten sie einen weiteren Titel und gewannen den Seniorenwimpel.

Den Halbmarathonsieg der Veranstaltung holte sich Mario Wernsdörfer in 1:10:56 Std. RW

Naomi Krebs und Anna Güthlein holen Medaillen bei Süddeutscher Meisterschaft

Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden in Ingolstadt die süddeutschen Schüler- bzw Juniorenmeisterschaften der Leichtathleten statt. Große und starke Teilnehmerfelder aus den acht Landesverbänden boten Leistungen auf nationalem Niveau.

Von der LG Bamberg konnten drei weibliche Teilnehmerinnen überzeugen, allen voran Naomi Krebs. Die deutsche Vizemeisterin im Blockwettkampf Sprint/Sprung startete diesmal in den Einzeldisziplinen Weitsprung und 100 m Lauf in der Altersklasse W14. Den ersten Tag schloss sie gleich mit einem Paukenschlag ab. Im 27köpfigen Starterfeld lag sie in der Endabrechnung um fast 30 Zentimeter vor der Zweitplatzierten. Mit 5,62 Meter wurde Naomi Krebs süddeutsche Meisterin und brach den Oberfränkischen Rekord von Irina Matschke aus dem Jahr 1990.

Weiter ...

Bayerische Leichtathletik-Meisterschaften in Augsburg

Magie der Zahlen: Zu den bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften der Männer und Frauen, sowie der Jugendklassen U 20 und U 18, in Augsburg schickte die LG Bamberg 17 Vertreter/innen. Zwar wurden nur zwei Bronzemedaillen heimgebracht, aber der Nachwuchs beeindruckte dennoch mit exakt 17 Finalplatzierungen.

Die 22jährige Simone Schramm, vor einer Woche bei den bayerischen Juniorenmeisterschaften schon mit Gold, Silber und Bronze dekoriert, veredelte ihren Einstand in die Frauenklasse mit dem Bronzerang und persönlicher Bestleistung im Kugelstoßen (12,72 m), schleuderte zudem den 600-Gramm-Speer auf gute 41,80 m und Rang 5. Etabliert in Bayern seit dem Vorjahr ist die erst 17jährige Mittelstrecklerin Anna Hirt, wurde inzwischen in ihrem Formaufbau durch Verletzungen zurückgeworfen, sicherte sich dennoch über 3000 m in 10:49,47 Minuten den Bronzerang. „Finale über 1500 m in 4:53,98 Minuten ist okay“, meinte lakonisch Sara Weichert als Achte der Frauen Konkurrenz.

Weiter ...

 

Medaillenregen bei den bayerischen Meisterschaften

Bei den bayerischen Meisterschaften der U16/U23 in Regensburg waren die Leichtathleten/innen aus dem Raum mit einem erstklassigen Teilnehmerfeld vertreten. Angespornt durch die starke Konkurrenz konnten einige Athleten ihre Meldeleistungen verbessern. Besonders der weibliche Nachwuchs bescherte der LG Bamberg einen wahren Medaillenregen mit Leistungen auf nationalem Niveau. Für den SC Kemmern gab es eine Silbermedaille.

Naomi Krebs die aktuelle deutsche Vizemeisterin im Blockwettkampf Sprint/Sprung (W14), ging an zwei Wettkampftagen in drei Disziplinen an den Start. Am ersten Wettkampftag konnte die Bamberger Gymnasiastin über 80m Hürden von der starken Konkurrenz profitieren. Sie stellte mit 11,62 Sek. den oberfränkischen Rekord im Hürdenlauf der W14 aus dem Jahr 1978 ein und wurde mit der Silbermedaille ausgezeichnet.
Weiter ...

Zeitungsarchiv - Jahresrückblick 2016

Der Jahresrückblick 2016 für unser Zeitungsarchiv ist zusammengestellt. In 56 Artikel aus dem Fränkischen Tag kann man das vergangene Jahr mit den Erfolgen unserer Athleten und Athletinnen noch mal Revue passieren lassen. CS

LG_2016.pdf
PDF-Dokument [8.2 MB]

LG Kurier 2016

Der LG Kurier 2016 ist erschienen. Die gedruckte Version gibts bei euren Trainern/innen oder wie immer beim beim Silvesterlauf.

Außerdem steht wieder eine Onlineversion zur Verfügung.

Viel Freude beim Lesen.

CS

LG Kurier 2016.pdf
PDF-Dokument [12.4 MB]

Trainingsangebot für Kinder beim SV Waizendorf

Die Leichtathletik-Abteilung des SV Waizendorf sucht für die Gruppe der 8- bis 11-jährigen noch sport- und bewegungsbegeisterte Kinder. Bei einem fachkompetenten Training erlernen die Kinder die Grundlagen der Leichtathletik wie Laufen, Springen, Werfen. Durch die vielfältigen Wettkampf- und Bewegungsformen kommt keine Langeweile auf. Dabei werden alle Komponenten der Motorik und der konditionellen Fähigkeiten wie Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer und Beweglichkeit gefördert.

Die Trainingszeiten sind in der Aurachtal-Halle Stegaurach ab Oktober:

                     Dienstag:   15.45 bis 17.00 Uhr

Interessierte bitte bei A.Dörfler Tel. 57326 / doerfleralbert@gmail.com melden!

 

Besucher seit 19. Juni 2010