Leichtathletikgemeinschaft Bamberg - Freude an Bewegung!

Brendah Kebeya - neuer oberfränkischer Halbmarathonrekord - 1:46:46

Brendah Kebeya von der LG Bamberg erhielt eine Einladung zum Olmütz- Halbmarathon in Tschechien. Die Veranstaltung gehört zu einer Serie von Straßenläufen mit Teilnehmern der Weltklasse. Der Olmütz-Halbmarathon zählt dabei zur höchsten Kategorie. Die Einordnung orientiert sich unter anderem an den organisatorischen Kriterien, aber vor allem an der Anzahl der teilnehmenden Spitzenläuferinnen und Läufer. Dementsprechend hatte es Brendah dann auch mit einigen Gegnerinnen im Weltklasseformat zu tun. Sie erreichte in diesem Elitefeld bei den Frauen in neuer persönlicher Bestzeit von 1:14:46 Stunden Rang 10. Damit verbessert sie auch ihren eigenen oberfränkischen Rekord. Siegerin des Rennens wurde die zweifache Halbmarathon- Weltmeisterin Netsanet Gudeta (Äthiopien) mit der Topzeit von 1:07:30 Stunden. TK

Gina Lückenkemper zu Gast in Bamberg

Wie sich Deutschlands schnellste Frau auf die Europameisterschaften vorbereitet.

Ein Bericht der ARD.

Link zur Mediathek

Naomi Krebs und Julia Weber süddeutsche Vizemeisterinnen

Bei den süddeutschen Meisterschaften der U16 in Walldorf gingen zwei erfahrene Athletinnen der LG Bamberg an den Start. Trotz der Hitzeschlacht am Wochenende konnten Julia Weber (W14) und Naomi Krebs (W15) sehr gute Leistungen abrufen.

Für Julia Weber war es der erste Wettkampf auf süddeutscher Ebene. Im fünften Durchgang des Speerwurfwettkampfes konnte Julia Weber als Fünfte der Meldeliste mit 37,10m die Führung übernehmen. Lediglich eine Athletin konnte sie noch im letzten Wurf des Wettkampfes übertrumpfen, sodass sich Julia Weber über die Silbermedaille im Speerwurf der W14 freuen durfte.

Naomi Krebs überzeugte mit einer neuen persönlichen Bestleistung über 80m Hürden. Im Zwischenlauf zeigte Naomi Krebs ein technisch sauberes Rennen und qualifizierte sich mit 11,49 Sek. für das Finale. Hiermit korrigierte Naomi Krebs ebenfalls ihren eigenen oberfränkichen Rekord um eine Zehntel Sekunde nach unten. Trotz Körperkontakt mit einer anderen Athletin und dementsprechender Beeinträchtigung des Laufes konnte sich Naomi Krebs die Silbermedaille im Finale erkämpfen (11,64 Sek.). Im Weitsprung belegte Naomi Krebs mit 5,45m Platz 5. Am zweiten Wettkampftag schwanden die Kräfte nach erneuten Vor- und Zwischenlauf über 100m, sodass sich Naomi Krebs im Finale mit Platz 4 über 100m begnügen musste (12,50 Sek.). NK

Roland Wild oberfränkischer Halbmarathonmeister

Roland Wild gewinnt die oberfränkische Halbmarathonmeisterschaft beim Kapellenlauf in Vorra in 1:20,2 Stunden. Außerdem holt sich der junggebliebene 50jährige den Titel in der M50. Christian Bareis komplettiert mit seinem Sieg in der der M40 in 1:26,33 Stunden den Erfolg der LG Langstreckler.  Bericht folgt

Anna Güthlein auf Platz 8 bei deutscher Jugendmeisterschaft

3 Tage dauerte die deutsche Jugend- Meisterschaft 2018 in Rostock. Die besten  Athleten aus ganz Deutschland der Jugend U18/U20 zeigten bei strahlendem Sonnenschein im Rostocker Leichtathletikstadion ihr Können.

Die Qualifikation für die Teilnahme an diesen nationalen Meisterschaften gelang 3 Athleten der LG Bamberg: Eva Dorsch (U18 400m), Luca Siegler (U20 100m) und Anna Güthlein (U18 Speerwurf).

Anna Güthlein  unter den besten acht deutschen U 18- Speerwerferinnen

Als einzige bayerische Werferin ihres Jahrgangs reiste die 16 jährige Athletin mit dem bayerischen Landestrainer Speerwurf Josef Schaffarzik in Rostock an.

Bei ihren zweiten deutschen Sommermeisterschaften gelang es Anna Güthlein, sich aus den 16 besten gemeldeten Werferinnen in Rostock für das Finale der besten 8 Speerwerferinnen Deutschlands zu qualifizieren. In dem starken Wettbewerb starteten auch 2 Athletinnen, die bei den U18 Europameisterschaft in Ungarn teilnahmen. Dem jüngeren Jahrgang angehörig zeigte die Bamberger Gymnasiastin eindrucksvoll ihre Wurfqualität im Feld der älteren Teilnehmerrinnen.  Weiter ...

Bayerische Berglaufmeisterschaft: Silber für Mannschaft beim "Vertical Race"

Mittenwald: Mit dem Karwendellauf hat sich der Bayerische Leichtathletikverband den härtesten Berglauf Deutschlands für die Meisterschaften (Männer/Frauen und U23) ausgesucht. Der Start in der Mittenwalder Fußgängerzone befindet sich auf 912m, das Ziel an der Linderspitze im Karwendelgebirge, auf 2372m. Somit ergibt sich auf einer Streckenlänge von 11 Km eine Höhendifferenz von 1462m! Nicht umsonst gehört dieser Lauf in die Kategorie „Vertical Race“. Einer der extremsten Abschnitte führt 3Km über ein Geröllfeld, dass eher an einen abgetauten Gletscher, als eine Laufstrecke erinnert. Als Bayerischer Meister des letzten Jahres trat die Mannschaft der LG Bamberg zur Titelverteidigung an. 2017 noch mit Marco Sahm

(der sich dieses Jahr auf den Ironman konzentriert), wurden die Berglauferfahrenen

Athleten Roland Wild und Kevin Karrer am Karwendel von Jan Heusinger unterstützt.

Weiter ...

Naomi Krebs - Bayerische Dreifachmeisterin in der W15

In Kitzingen fanden bei hochsommerlichen Bedingungen die bayerischen Meisterschaften der U16 und U23 statt.

Naomi Krebs (W15) ging am ersten Tag der bayerischen Meisterschaften über 80 Meter Hürden an den Start. Den Vorlauf absolvierte sie souverän und konnte im Endlauf ihre Bestzeit nochmals steigern. Mit 11,59 Sekunden wurde Naomi bayerische Meisterin. Damit übertrumpfte sie ihren eigenen oberfränkischen Rekord und platzierte sich in den oberen Rängen der deutschen Bestenliste. Auch am zweiten Tag zeigte sie ihre Sprintstärke. Im Vor- und Zwischenlauf der 100 Meter kontrollierte Naomi das Feld mit Leichtigkeit und siegte im Endlauf überlegen in 12,41 Sekunden. Im darauffolgenden Weitsprungwettbewerb konnte die Athletin der LG Bamberg nochmals Kräfte mobilisieren und lieferte eine solide Sprungserie ab. Mit 5,60 Meter kam sie nahe an ihre persönliche Bestleistung heran, siegte damit und wurde einzige Dreifachmeisterin der Veranstaltung.

Julia Weber zeigte mit dem ersten Platz im Speerwurf der W14 und Bestleistung von 37,89 Meter ihr großes Wurftalent. Mit dieser Weite verfehlte sie nur knapp den bayerischen Rekord der Altersklasse. Einige weitere Würfe ihres 500 Gramm schweren Speers wurden leider ungültig gegeben. Tags zuvor gewann sie schon eine Silbermedaille im Diskuswurf. Bei windigen Bedingungen schlug ihr 1 Kilo schwerer Diskus bei 29,47 Meter auf. Weiter ...

 

Bayerische Meisterschaften in Erding - Gold im Speerwurf

In Erding trafen sich Bayerns beste Leichtathleten bei sommerlichen Temperaturen, um in den Altersklassen der Männer/Frauen sowie den Jugendklassen U20/U18 ihre Meister/innen zu ermitteln. Bei der professionell ausgerichteten Zweitagesveranstaltung waren auch Teilnehmer der LG Bamberg erfolgreich.

Einen starken Speerwurfwettbewerb lieferte Lehramtsstudentin Simone Schramm in der Frauenklasse ab. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl wurde der Wettbewerb mit 16 Athletinnen auf Sonntagvormittag vorverlegt. Zehn Werferinnen hatten dabei Meldeleistungen von über 40 Metern vorgelegt. Deshalb war die erste Vorgabe den Endkampf der besten acht Athletinnen zu erreichen. Simone, die letztjährige bayerische Juniorenmeisterin, machte es dabei besonders spannend. Nach einem zu kurzen ersten Wurf, hatte sie den Zweiten knapp übertreten. Mit all ihrer Routine warf sie im dritten Versuch 40,56 Meter, was Platz sieben nach dem Vorkampf bedeutete. Im fünften Durchgang lieferte sie dann ihr Meisterwerk ab. Der 600 Gramm schwere Speer schlug bei 44,33 Meter auf. Damit verbesserte sie ihre Bestleistung aus dem Jahr 2012 deutlich und ging in Führung. Da im sechsten Durchgang keine ihrer Konkurrentinnen aus dem Freistaat weiter werfen konnte, wurde sie, für alle überraschend, bayerische Meisterin in der Frauenklasse.  Weiter ...

LG Kurier 2017

Der LG Kurier 2017 ist erschienen. Die gedruckte Version gibts dann bei euren Trainern/innen oder wie immer beim beim Silvesterlauf.

Außerdem steht dann auch wieder eine Onlineversion zur Verfügung.

 

Viel Freude beim Lesen. CS

LG-Kurier_2017
LG_Kurier_2017.pdf
PDF-Dokument [32.4 MB]

Trainingsangebot für Kinder beim SV Waizendorf

Die Leichtathletik-Abteilung des SV Waizendorf sucht für die Gruppe der 8- bis 11-jährigen noch sport- und bewegungsbegeisterte Kinder. Bei einem fachkompetenten Training erlernen die Kinder die Grundlagen der Leichtathletik wie Laufen, Springen, Werfen. Durch die vielfältigen Wettkampf- und Bewegungsformen kommt keine Langeweile auf. Dabei werden alle Komponenten der Motorik und der konditionellen Fähigkeiten wie Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer und Beweglichkeit gefördert.

Die Trainingszeiten sind in der Aurachtal-Halle Stegaurach ab Oktober:

                     Dienstag:   15.45 bis 17.00 Uhr

Interessierte bitte bei A.Dörfler Tel. 57326 / doerfleralbert@gmail.com melden!

 

Besucher seit 19. Juni 2010