Leichtathletikgemeinschaft Bamberg - Freude an Bewegung!

Vier LG-Senioren freuen sich über Medaillen

Vier Bamberger Leichtathleten der Altersklassen (ab 30 Jahre) stellten sich der Konkurrenz bei den Landesmeisterschaften, die in Regensburg und Wiesau ausgetragen wurden, und schlossen durchwegs im Medaillenrang ab. Dr. Birgit Löffler-Röder (W50) überzeugte mit einem Doppelstart im Dreisprung und im 80- Meter-Hürdensprint. Während sie im Sprung ihr Abonnement auf den Meistertitel mit guten 10,25 m bestätigte, reichte es im Hürdensprint, wo sie erstmals antrat, zur Vizemeisterschaft (14,55 Sekunden). Die kurzen Hürdenabstände ließen sie keinen ungestörten Rhythmus aufnehmen. Damit hatte Roland Wild (M45), Bambergs unverwüstlicher Berglaufspezialist, auch im Stadionoval über 5000 m keine Probleme. Jedenfalls querte er nach zwölfeinhalb Runden in Jahresbestleistung von 16:36,40 Minuten das Ziel vor seinen Konkurrenten. Im Sprint über 200 m wurden die LGB-Oldies Florian Hofmann (M40) in 25,66 Sekunden und Stefan Kunzelmann (M45) in 26,05 Sekunden jeweils mit der Bronzemedaille dekoriert. scm

Bayerische Blockwettkämpfe U16 in Aichach

Ihrem ersten Start bei  Bayerischen Meisterschaften gingen verheißungsvolle Qualifikationsleistungen der 14jährigen Mädchen der LG Bamberg voraus. Leider kam die Mannschaftsmeldung verletzungs- und absagebedingt nicht zustande.

Vor allem die erst 13jährige Naomi  Krebs hatte sich mit einem fulminanten Ergebnis von 2585 Punkten für die Bayerischen U 16 Meisterschaften qualifiziert. Da dieser Wettkampf in ihrer Altersklasse noch nicht vorgesehen ist musste sie bei den ein Jahr älteren W 14 starten. So fuhren mit ihr noch Jana Kraus und Emma Leisgang (beide Block Wurf), sowie Annika Leisgang (Block Lauf) in das schwäbische Aichach.

Etwas nervös startete Naomi bei ihrer ersten Disziplin dem Hochsprung in den Wettkampftag. Mit übersprungenen 1,49m, nahe ihrer pers. Bestleistung schaffte sie aber gute Voraussetzung für den weiteren Verlauf. Über die 80m Hürden bestätigte sie mit starken 12,60s ihre Bestleistung und kam als drittschnellste Läuferin des gesamten Feldes ins Ziel. Ein weiteres Highlight folgte über die 100 m Distanz. Nachdem Naomi in ihrer Altersklasse noch über 75 m an den Start geht, zeigte sie auch über die 100m ihr Sprinttalent und lässt erahnen wohin die Entwicklung im nächsten Jahr gehen kann. Mit einer Zeit von 12,74 Sek. steht sie aktuell auf dem ersten Platz der bayerischen Bestenliste der W14. Auch im Weitsprung (4,95m) und im Speerwurf (23,46m) blieb Naomi im Rahmen ihrer Bestleistungen und verlor nur wenige Punkte zu den Erstplatzierten. Mit einem Gesamtergebnis von 2.619 Punkten stellt Naomi einen neuen oberfränkischen Rekord im Blockwettkampf Sprint/Sprung der W 14 auf, 160 Punkte über den bisherigen Rekord ihrer Vereinskameradin Lisa Weber. Insgesamt belegte sie bei einem hochkarätigen Wettkampf bei dem die ersten 6 Teilnehmerinnen über 2600 Punkte erreichten den 5. Platz. Schon heuer hätte sie die Quali für die Deutschen Meisterschaften die bei 2500 Punkten liegt eindeutig erfüllt, darf aber aufgrund ihres Alters noch nicht teilnehmen.

Einen guten Wettkampf, alle mit neuen pers Bestleistungen, zeigten Ihre Vereinskameradinnen:

Bei der Siegerehrung durfte Jana Kraus mit einlaufen, sie erreichte im Block Wurf einen stolzen 7. Platz. Mit 2188 Pkt steigerte sie sich um 50 Punkte.: Ihre Leistungen: 100m 14,45s; 80H 13,62s; Weit 4,60m; Kugel 7,97m; Diskus 17,90m. Mit 2080 Punkten und fast 80 Punkte Verbesserung, landete Emma Leisgang (100m 14,24-80Hü 14,99-W 4,19-Ku 7,68- Dis.18,41)im Mittelfeld der Rangliste Block Wurf und Annika Lang steigerte sich im Block Lauf um 100 Pkt.auf 2109 Pkt.(14,29-15,67-3,93-Ball 33m-2000m 8:15,45min) .I.D.

43 Titel für die LG Bamberg

Oberfränkische Meisterschaften der Leichtathletik im Bamberger Stadion – das garantiert durch die Stärke der gastgebenden LG einerseits und ihr perfektes Organisationsteam unter der Regie von Carlo Schramm andererseits eine höchst erfreuliche Bilanz: In den Leistungsklassen Männer und Frauen sowie Jugend U18 und U16 griffen sich die Bamberger 43 Siege, dazu 41 Platzierungen im Silber- und Bronzerang. Vor allem ignorierten die Wettkämpfer – um Qualifikationsnormen für die Landesmeisterschaften bemüht – auch mehrere Regengüsse im Verlauf des Tages. In der Klasse W14 warteten zwei Bambergerinnen mit auch bayernweit geltenden Höchstleistungen auf. Die 13-jährige Naomi Krebs wirbelte bei vier Siegen manche Bestenliste durcheinander (100 m in 12,88 Sek., Weitsprung 5,15 m).

Weiter ....

 

ERGEBNISSE:

Mehrkämpfer und Mehrkämpferinnen holen nordbayerische Medaillen

Bei sommerlichen Temperaturen fanden die nordbayerischen Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten im mittelfränkischen Oberasbach statt. Gleichzeitig wurden hier auch die oberfränkischen Mehrkampfmeisterschaften durchgeführt.

In der Schülerinnenaltersklasse W15 absolvierte Lisa Weber ihren ersten Siebenkampf. Auf Anhieb wurde sie oberfränkische Meisterin und nordbayerische Vizemeisterin. Punkten konnte sie während des zweitägigen Wettkampfs besonders in den Sprungdisziplinen. 1,53 Meter im Hochsprung und 4,91 Meter im Weitsprung brachten wichtige Punkte. Aber auch ihre 9,14 Meter im Kugelstoß trugen am Schluss zu der Gesamtpunktzahl von 3406 Punkten bei, was ebenfalls die Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften bedeutet.

Mit Simone Schramm, Barbara Zweier, Lisa Geißler und Rebecca Leicht waren im Frauensiebenkampf erfahrene Mehrkämpferinnen am Start. Ziel war es den nordbayerischen und oberfränkischen Mannschaftstitel zu gewinnen, was auch gelang. Mit 3720 Punkten errang Simone Schramm den fünften Platz in der Nordbayernwertung. Ihre herausragenden Einzelleistungen waren die 11,37 Meter im Kugelstoß und die 38,20 Meter im Speerwurf. Barbara Zweier kam auf Platz sechs mit 3553 Punkten, ihre beste Einzelleistung war der 800 Meter-Lauf in 2:32,29 Sekunden. Die Mannschaft komplettierte Lisa Geißler mit ihren 3288 Punkten. Bei ihr gefielen besonders die 200 Meter in 27,56 Sekunden. Rebecca Leicht erreichte 2647 Punkte und hatte im Hochsprung mit 1,44 Meter ihre beste Einzelleistung.

Weiter ...

Reihenweise Bestleistungen in Regensburg

Am 4.6.2016 konnten die Bamberger Leichtathleten/innen in Regensburg mit vielen neuen Bestleistungen glänzen. Beim Weitsprung der Altersklasse U18 stabilisierte sich Mona Loch wieder jenseits der 5-Meter-Marke. Mit 5,12m belegte sie einen erfreulichen dritten Platz. Flora Jansen erzielte mit 4,72m eine Saisonbestleistung und Hürdenspezialistin Klara Arnoldt testete im Weitsprung ebenfalls erfolgreich ihre Form mit persönlicher Bestleistung von 4,55m. Die Langsprinterin Anna-Lena Genz zeigte über 400m einen druckvollen Lauf und verpasste mit 58,81 sek. nur knapp die Qualifikation für die deutsche Jugendmeisterschaft. Bei den Mittelstrecklerinnen starteten zunächst Tonia Weichert (Frauen) und Karyna Lopatina (U20) in einem altersgemischten Lauf. Auch sie stellten mit 2:25,03 min. und 2:31,27 min. neue Bestmarken auf. Ihre Vereinskollegin Alexandra Schütz zeigte wenig später ein beherztes Rennen, welches mit der Bestzeit von 2:20,22 min. zu Recht belohnt wurde. Im Feld der 1500m Läuferinnen setzten Anna Hirt und Sara Weichert Akzente. Beide Läuferinnen führten wechselweise das Feld an und imponierten mit einem engagierten Schlussspurt. Am Ende überholte Anna Hirt mit einer Endzeit von 4:50,71 min. noch knapp Sara Weichert, die mit 4:50,87 min. Zweite in diesem Lauf wurde. Für Hirt bedeutete dies den dritten Platz in der Wertung der U18 und eine sichere Qualifikation für die deutschen Jugendmeisterschaften. Bei den Männern konnte Michael Weißhaupt leider nicht von den nach Leistung gemischten Läufen profitieren. Der Läufer war permanent von seinen Konkurrenten eingeschlossen und erzielte dadurch nur eine Zeit von 4:21,70 min. Den Abschluss des Tages bildete der 5000m Lauf der Männer mit Bamberger Beteiligung. Mario Wernsdörfer konnte sich bei diesem Lauf toll in Szene setzen und eine Bestleitung von 14:33,96 min. aufstellen. Damit bestätigte er seine gute Form aus dem Winter und lässt auf weitere Spitzenergebnisse hoffen. Helena Weiß

Erfolgreich bei deutscher Hochschulmeisterschaft in Paderborn

Bei sommerlichen Bedingungen fanden dieses Jahr in Paderborn die deutschen Hochschulmeisterschaften statt. In einem der modernsten Sportparks Deutschland trafen sich am Fronleichnamstag Universitätsangehörige, um ihre Titelträger zu ermitteln. Für die stark besetzten Wettbewerbe qualifizierten sich auch einige LG Athlet/innen. Mit Simone Schramm, Alexandra Schütz und Sara Weichert nahmen drei Athletinnen von der Universität Bamberg teil. Simone trat im Kugelstoß sowie im Speerwurf an. Mit Bestleistung von 11,91 Meter wurde sie Vierte im Kugelstoßwettbewerb. Anschließend warf sie den 600 Gramm schweren Speer auf 41,65 Meter und erreichte Platz fünf. Damit startete sie erfolgreich in die Freiluftsaison 2016. Für eine weitere Bestleistung sorgte Alexandra Schütz. In einem flotten 800 Meter Rennen lief sie 2:21,00 Minuten und belegte Platz acht. Riesig gefreut hat sich auch Sara Weichert nach ihrem 1500 m Lauf in 4:57,07 Minuten und Platz sieben. Sie verbesserte um über fünf Sekunden ihre Bestzeit. Für die Universität Bayreuth waren Rebecca Zimmer und Florian Leibbrand am Start. Rebecca hatte mit technischen Problemen zu kämpfen und schleuderte den Diskus trotzdem auf 43,98 Meter. Damit gewann die Sportökonomiestudentin eine Bronzemedaille. Als einziger männlicher LG´ler war Florian Leibbrand am Start. Im C-Finale lief er über 100 m 11,43 Sekunden und 23,07 Sekunden über 200 m. CS

LG-Kurier Archiv von 1974 bis heute

Das Archiv mit unserem LG-Kurier ist nun vollständig. Von 1974, dem ersten Erscheinungsjahr, bis heute können aus über 40 Jahren 42 Hefte heruntergeladen und gelesen werden.

Hier geht es zu den Heften oder über die Navigation im Bereich Archiv

 

LG-Kurier 1974-1999

LG-Kurier 2000-2015

 

Viel Freude beim Schmökern.

CS

Das LG-Zeitungsarchiv 1973-2015 aktuallisiert

Die Jahrgänge 2014 und 2015 wurden erstellt.

Für alle die sich für die sportliche Geschichte der LG-Bamberg in Spiegel der Lokapresse interessieren, stehen alle Zeitungsartikel mit Berichten aus dem Fränkischen Tag von 1973 bis 2015 im digitalen Archiv unserer Homepage zur Verfügung.
 

Viele Freude und Spaß bei über 40 Jahren LG-Bamberg.

Weiter zum Archiv  ....

CS

LG_Kurier_2015.pdf
PDF-Dokument [12.3 MB]

Trainingsangebot für Kinder beim SV Waizendorf

Die Leichtathletik-Abteilung des SV Waizendorf sucht für die Gruppe der 8- bis 11-jährigen noch sport- und bewegungsbegeisterte Kinder. Bei einem fachkompetenten Training erlernen die Kinder die Grundlagen der Leichtathletik wie Laufen, Springen, Werfen. Durch die vielfältigen Wettkampf- und Bewegungsformen kommt keine Langeweile auf. Dabei werden alle Komponenten der Motorik und der konditionellen Fähigkeiten wie Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer und Beweglichkeit gefördert.

Die Trainingszeiten sind in der Aurachtal-Halle Stegaurach ab Oktober:

                     Dienstag:   15.45 bis 17.00 Uhr

Interessierte bitte bei A.Dörfler Tel. 57326 / doerfleralbert@gmail.com melden!

 

Besucher seit 19. Juni 2010