Chronik

Gründung

LG Bamberg =  Post Sportverein Bamberg + TSG 2005 Bamberg + MTV Bamberg + TSV Hirschaid + SV Waizendorf

Die Leichtathletik-Gemeinschaft Bamberg besteht seit März 1972 und war zum damaligen Zeitpunkt ein Zusammenschluss der Leichtathletik-Abteilungen des Post-SV, des VfL Jahn und des  1. FC Eintracht Bamberg.

Heute besteht die LG Bamberg dem Post SV Bamberg, der TSG 05 Bamberg, dem MTV Bamberg, dem TSV Hirschaid und dem SV Waizendorf.

Ziel unserer Gemeinschaft ist die Stärkung und Förderung der Leichtathletik in Bamberg und Umgebung. Die Athleten bleiben weiterhin Mitglieder ihrer Stammvereine, da die LG nur eine Trainings- und Wettkampfgemeinschaft, kein eingetragener Verein ist.
Durch das Zusammengehen der Bamberger Leichtathleten konnte eine deutliche Leistungssteigerung auf oberfränkischer und auf bayerischer Ebene erreicht werden: Mehr qualifizierte Trainier, ein größeres Angebot an Trainingshallen, bessere Staffel- und Mannschaftsergebnisse sowie eine effizientere Führungsstruktur waren ein signifikantes Ergebnis dieses Prozesses.
Seit ihrer Gründung hat sich die LG einen Namen gemacht als Ausrichter bedeutender und gut organisierter Sportfeste von Bezirks- über Landesmeisterschaften bis hin zu Länderkämpfen. Großen Anklang in der Bevölkerung fanden früher der Altenburg-Bergsprint und der Klinikum-Lauf. Heute ist es vor allem der traditionelle Silvesterlauf. Stolz sind wir auch auf das hervorragende Verhältnis zu den Leichtathleten unserer englischen Partnerstadt Bedford.
16 Trainer kümmerten sich um ca. 300 Aktive aller Altersklassen, von den 7-jährigen bis in die Seniorenklassen in den 90er Jahren. Insbesondere die Schüler bilden die Basis unserer leistungsfähigen Gemeinschaft. Heute sind etwa 500 Sportler und Sportlerinnen in den fünf Abteilungen der Stammvereine eingetragen.

Das alljährliche Ostertrainingslager im In- und Ausland schweißen unsere Athleten zu einem verschworenen Team zusammen.
Mit mehr als 2000 oberfränkischen Titeln und über 800 Platzierungen unter den ersten Drei auf Landesebene gehört die LG zu den bayerischen Spitzenvereinen. In den zurückliegenden Jahren hat die LG immer wieder Athleten von internationalem Format hervorgebracht, wie z. B. Rainer Heckmann (100m: 10,55; 200m: 21,1), Dietmar Kremer (400m: 48,13), Thomas Thiel (800m:1:50,70), Gustav Geipel (Hoch: 2,16),Heinrich Porsch (Kugel: 18,70), Christine Meixner (100m: 11,87), Irina Maschke (100m Hürden: 13,61) und Ulrike Jakob (Hoch: 1,75).
Die LG trainiert während der Sommersaison nahezu jeden Abend im Bamberger sowie im Hirschaider Stadion. Wer sich für die Leichtathletik interessiert, kann jederzeit bei uns "hineinschnuppern".